Datenschutzerklärung

Das unter tellWinston.com abrufbare Angebot wird durch die im Impressum näher bezeichnete tellWinston GmbH, Friedrich-Wilhelm-Straße 69, 12103 Berlin („tellWinston“, „wir“ oder „uns“) zur Verfügung gestellt.

Mit den nachfolgenden Angaben informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir erheben, wie und für welche Zwecke wir diese verarbeiten, wenn Sie unsere Angebote nutzen. Unter Ziffer 5 dieser Datenschutzinformation finden Sie Informationen zu den Ihnen nach dem anwendbaren Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

1. Wann findet diese Datenschutzinformation Anwendung?

Diese Datenschutzinformation beschreibt, wie wir Ihre Daten erheben und verwenden, z.B. wenn Sie

  • unsere Websites, Apps oder Social Media-Kanäle besuchen oder nutzen;
  • unsere Newsletter oder andere Angebote des Direktmarketings abonnieren;
  • uns per E-Mail, über unser Kontaktformular oder auf anderem Weg kontaktieren;
  • an unseren Veranstaltungen und Schulungen teilnehmen

(im Folgenden: unsere „Angebote“).

2. Welche Daten verarbeiten wir und für welche Zwecke und auf welche Rechtsgrundlage verarbeiten wird diese?

a) Automatisierte Datenerhebung über unsere Website

Wenn Sie unsere Website besuchen, ohne mit uns Kontakt aufzunehmen, erheben wir nur in begrenztem Umfang Daten über Ihr verwendetes Endgerät. Diese Daten können wir keiner individuellen Person zuordnen.

Hierzu zählen beim Aufruf einer Website etwa die folgenden Daten:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderung;
  • Dateiname der angeforderten Seite oder Datei bzw. von Ihnen im Rahmen von Eingaben übergebene Informationen;
  • Dateiname der Seite, von der aus die aktuelle Seite oder Datei angefordert wurde;
  • Zugriffsstatus (Seite übertragen, Seite nicht gefunden etc.);
  • Typ des verwendeten Webbrowsers und Betriebssystem Ihres Geräts;
  • IP-Adresse des anfordernden Geräts;
  • Online-Kennungen (z.B. Gerätekennungen, Session-IDs)

Wir verarbeiten diese Daten, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen und den störungsfreien Betrieb unserer Systeme zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse am störungsfreien Betrieb unserer Website (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

b) Datenerhebung bei einer Kontaktaufnahme

Sofern Sie unser Kontaktformular nutzen oder anderweitig mit uns Kontakt aufnehmen, speichern wir Ihre Kontaktdaten, Ihre Korrespondenz und etwaige weitere Informationen und Unterlagen zur Bearbeitung Ihres Anliegens. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und f DSGVO (Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses bzw. weil wir an der Bearbeitung Ihrer Anfragen ein überwiegendes berechtigtes Interesse haben).

c) Datenverarbeitung für werbliche Zwecke

Sofern Sie hierin nach Art. 6 Abs. 1 a DSGVO) eingewilligt haben oder wir anderweitig hierzu berechtigt sind, verarbeiten wir Ihre Daten auch, um Sie über unsere Produkte, Dienstleistungen, Veranstaltungen und Werbeaktionen zu informieren. Diese Informationen können wir Ihnen über verschiedene Kanäle wie E-Mail, Telefon, SMS, Postsendungen und soziale Netzwerke Dritter zustellen.

d) Datenerhebung bei der Nutzung unserer Social-Media Angebote

Als Nutzer unserer Social-Media Angebote werden diejenigen Daten verarbeitet, die zur Nutzung der jeweiligen Funktion (z.B. Kontaktieren, Kommentieren, Teilen, Bewerten) erforderlich sind. Darüber hinaus erhebt der Anbieter der jeweiligen Social-Media-Plattform unter anderem Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die u.a. über Cookies und andere Technologien direkt über Ihr Endgerät erhoben werden. Grundsätzlich ist der jeweilige Anbieter der Social-Media-Plattform für die Erhebung personenbezogener Nutzerdaten auf der Plattform verantwortlich.

Bitte beachten Sie, dass in unseren Angeboten verschiedene Funktionen sozialer Netzwerke nicht als Plugin, sondern als Link eingebunden sein können. Zur Nutzung dieser Funktionen ist nur ein einziger Klick notwendig. Dabei leiten wir Sie auf die Website des jeweiligen Social-Netzwerks, mit Referenz der URL des zu teilenden Inhalts, weiter. Sie müssen sich dort mit Ihrem jeweiligen Konto authentifizieren und können dann erst den gewünschten Inhalt teilen. Die damit einhergehenden Datenerhebungen und -verwendungen liegen in der Verantwortung des Betreibers des jeweiligen sozialen Netzwerks. Bitte konsultieren Sie für Einzelheiten die Datenschutzerklärung des jeweiligen Netzwerkbetreibers.

Die Rechtsgrundlage ist wiederum unser berechtigtes Interesse am Betrieb des jeweiligen Social-Media-Angebots gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

3. An welche Empfänger geben wir Ihre Daten weiter?

Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nur dann weiter, wenn Sie hierin entweder ausdrücklich eingewilligt haben oder die Weitergabe für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung von Ihnen angefragter vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a bzw. b DSGVO).

Darüber hinaus können wir Ihre Daten im Einzelfall auch dann weitergeben, wenn dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse daran haben, dass wir Ihre Daten für diese Zwecke nicht weitergeben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Wir sind ferner gesetzlich im Sinne des Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden.

Teilweise setzten wir für bestimmte Datenverarbeitungstätigkeiten weitere Unternehmen ein. Es handelt sich hierbei ausnahmslos um weisungsgebundene Dienstleistungsunternehmen, die die Daten gemäß Art. 28 DSGVO in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen verarbeiten. Dienstleister können wir in den folgenden Bereichen einsetzen: Design unserer Produkte, IT, Vertrieb, Marketing, Finanzen, Beratung, Kundenservice, Personalwesen, Logistik, Druck. Insbesondere wird die Website durch einen Dienstleister gehostet, nämlich durch die webgo GmbH, Wandsbeker Zollstr. 95, 22041 Hamburg. Sofern einzelne dieser Dienstleister Ihre Daten außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums verarbeiten sollten, und die Europäische Kommission für das jeweilige Zielland keinen Angemessenheitsbeschluss (Art. 45 DSGVO) erlassen hat, stellen wir den Schutz Ihrer Daten durch geeignete angemessene Garantien sicher, insbesondere durch den Abschluss von Standardvertragsklauseln. Bitte beachten Sie, dass es in diesen Fällen möglich ist, dass Behörden im jeweiligen Zielland auf Ihre Daten zugreifen können und der Schutz Ihrer Rechte unter der DSGVO in diesem Fall nicht gewährleistet werden kann.

4. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Sofern in dieser Datenschutzerklärung nicht anders beschrieben, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder es im Rahmen einer gesetzlichen Speicherfrist vorgesehenen ist. Danach werden die betreffenden Daten routinemäßig entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht bzw. anonymisiert.

Wenn Sie etwa eine kostenpflichtige Buchung abgeschlossen haben, unterliegen Ihre Buchungs- und Zahlungsdaten und ggf. weitere Daten gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, zum Beispiel nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). In diesen Fällen sind wir verpflichtet, Ihre Daten für einen Zeitraum von bis zu zehn Jahre aufzubewahren. Erst anschließend dürfen wir die betreffenden Daten endgültig löschen.

5. Welche Rechte haben Sie als betroffene Person?

Um die im Folgenden beschriebenen Rechte geltenden zu machen, können Sie sich jederzeit an die oben genannten Kontaktdaten wenden.
Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten und eine Kopie derselben zu erhalten. Wir werden Ihnen im Rahmen der Auskunftserteilung die Verarbeitung Ihrer Daten durch tellWinston erläutern und eine Übersicht der zu Ihrer Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen. Sie haben ferner ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Machen Sie von diesem Recht Gebrauch, werden wir Ihnen Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.

Bei Vorlage der jeweiligen Voraussetzungen können Ihnen weiterhin die folgenden Rechte zustehen.

  • Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten.
  • Sie haben das Recht, unter den in Art. 17 DSGVO beschriebenen Voraussetzungen von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen. In Ausnahmefällen werden wir Ihre Daten sperren, sofern eine Löschung aufgrund von Rechtsvorschriften nicht möglich sein sollte. Ihre Daten sind dann nur noch für den betreffenden gesetzlichen Zweck verfügbar.
  • Sie haben das Recht, die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken zu lassen, insbesondere wenn die Richtigkeit der gespeicherten Daten bestritten ist. 

Sie haben ferner das Recht, sich nach Maßgabe des Art. 77 DSGVO bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren, insbesondere am Ort Ihres gewöhnlichen Aufenthalts, Ihres Arbeitsplatzes oder des mutmaßlichen Verstoßes. Die am Sitz unseres Unternehmens zuständige Aufsichtsbehörde ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstraße 219, 10969 Berlin.

Sie haben das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Wir werden die betreffende Datenverarbeitung für die Zukunft nicht mehr fortführen.

Sie haben schließlich gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling von Artikel 4 Nr. 4 DSGVO.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Sofern sich Ihr Widerspruch gegen eine Verarbeitung von Daten zum Zwecke der Direktwerbung richtet, so werden wir die Verarbeitung umgehend einstellen. In diesem Fall ist die Angabe einer besonderen Situation nicht erforderlich. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Stand: 20. August 2020